RECENDT
Kompetenzzentrum FFoQSI von FFG bewilligt
2/27/2017 3:34:18 PM

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) gab am 30. Juli 2016 den Startschuss für FFoQSI, das erste COMET Kompetenzzentrum zur Sicherung der Futter- und Lebensmittelproduktion. FFoQSI steht für Feed and Food Quality, Safety & Innovation. Das neue K1-Zentrum hat das ehrgeizige Ziel, heimische, pflanzliche und tierische Lebensmittelketten sicherer, besser und nachhaltiger zu machen. RECENDT ist als Forschungspartner an FFoQSI beteiligt, das K1-Zentrum wird von der Vetmeduni Vienna koordiniert.

Die Themen Lebensmittelsicherheit, -Qualität und Nachhaltigkeit sind in den letzten Jahren verstärkt ins Bewusstsein von KonsumentInnen gerückt. Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft bewilligte nun mit FFoQSI ein Kompetenzzentrum, das sich genau diesen wichtigen Themen verschrieben hat.

Ziel von FFoQSI ist es, Futter- und Lebensmittelproduktion besser, sicherer und nachhaltiger zu machen und Innovationen voranzutreiben. Das betrifft auch die Produktionswege und –systeme, die für den Gewinn und die Verarbeitung der Lebensmittel notwendig sind. Diese sind Teil der sogenannten Wertschöpfungskette, die mit dem Anbau beginnt und über die Verarbeitung bis hin zur Verpackung der Futter- und Lebensmittel reicht.


Forschung entlang der Produktionsketten

Die zukünftige Forschung wird Themenschwerpunkte entlang der gesamten Wertschöpfungsketten pflanzlicher und tierischer Lebensmittel abdecken. Für den wissenschaftlichen Leiter von FFoQSI, Martin Wagner vom Institut für Milchhygiene der Vetmeduni Vienna, steht außer Zweifel, dass Lebensmittelforschung die Produktion vom Feld bis zum Teller begleiten muss.

FFoQSI vereint dafür die Stärken unterschiedlicher Fachdisziplinen. Neben der Vetmeduni Vienna steuern WissenschafterInnen der Universität für Bodenkultur Wien, der FH Oberösterreich, des AIT (Austrian Institute of Technology GmbH), der AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) sowie von RECENDT (Research Center for Non Destructive Testing) ihr Know How bei. Standort von FFoQSI wird der international beachtete Technopol am Campus Tulln sein.

Mehr Informationen finden Sie hier!

DRUCKEN   |   HOME  |   IMPRESSUM  |   KONTAKT