Projekte

Kombination photonischer Methoden zur Qualitätssicherung hochintegraler Leichtbaukomponenten aus CFK

Projektinformation:

  • Projekttitel: Kombination photonischer Methoden zur Qualitätssicherung hochintegraler Leichtbaukomponenten aus CFK
  • Akronym: KombiPhoton
  • Laufzeit: 36 Monate (Start 01.05.2021)
  • Fördergeber: FFG-PdZ / FTI-Initiative Produktion der Zukunft
  • Projektpartner:

    • FACC Operations Gmbh
    • FH OÖ Forschungs & Entwicklungs Gmbh
Bilder: FH-Wels und RECENDT GmbH

Ziel:

Zentrales Ziel dieses Forschungsvorhabens ist ein schnelles berührungsloses, inline-fähiges und deshalb zerstörungsfreies Prüfsystem zu erforschen und zu entwickeln. Dieses soll in Zukunft die 100% Prüfung von hochintegralen, komplexgeformten Leichtbauteilen aus thermoplastischen Faserverbundwerkstoffen ermöglichen, die hinsichtlich Materialverbrauch, Designfreiheit und Rezyklierbarkeit deutliche Vorteile bieten. Die dafür geplanten Innovationen sind einerseits ein Thermografie-System mit der Möglichkeit komplexkonturierte Flächen zu analysieren und andererseits ein miniaturisiertes Laser-Ultraschall-System um schwer zugängliche, kritische Innenbereiche zu untersuchen. Durch eine kombinierte Datenauswertung und Bildgebung soll zusätzlich die Fehlernachweisgrenze und die Identifikation von Anzeigen ermöglicht und verbessert werden. Das geplante Prüfsystem soll für einen relevanten und herausfordernden Anwendungsfall aus der Luftfahrtindustrie geeignet sein und an diesem getestet werden.

  • Entwicklung eines 3D IRT Messsystems und Rekonstruktionsverfahren für komplex geformte Geometrien 
  • Entwicklung eines miniaturisierten, scannenden Laser-Ultraschallsensors
  • Multimodale Tomographie durch die Bildregistrierung von LUS und IRT Rekonstruktionsdaten
  • Multiskalare Inspektion zur Bewertung von unklaren IRT Anzeigen durch eine lokale LUS-Messung (Region-of-Interest Technik)
  • Multiphysikalische Identifikation einer Fehlstelle durch Thermische (IRT) und elastische (LUS) Wellen und Fusion der Rekonstruktionsdaten
  • Reduktion der Messtechnikkosten durch den Einsatz neuer LUS Detektoren

 

Zurück